Dein Konto 0 0

NIKE AIR FORCE 1

Schon bei seinem ersten Erscheinen 1982 schlug der NIKE Air Force 1 ein wie eine Bombe. Eigentlich hergestellt für schwere und große Spieler wie Moses Malone, die extra Knöchelsupport und Dämpfung benötigten, wurde er auch schnell von vielen anderen NBA-Spielern getragen und geliebt. Der Air Force 1 war der erste Basketballschuh mit NIKE Air-Technologie. Seitdem geht der Air Force 1 durch die Decke. Der Sneaker bietet immer noch gute On-Court-Eigentschaften, sein bevorzugtes Gebiet ist aber der Streetstyle. Wenn du mehr über den Air Force 1 und seine Story erfahren willst, klicke hier.

 

True Legends Never Fall off

Wir schreiben das Jahr 1982, als NIKE, damals hauptsächlich bekannt für Runner, seinen ersten Basketballschuh vorstellt. Der NIKE Air Force 1 beinhaltet das innovative Air-System, das drei Jahre zuvor beim NIKE Tailwind Premiere feierte und damit den Grundstein für die luftpolsterbasierten Dämpfungssysteme der meisten Brands legte. Das Team um den Designer Bruce Kilgore hatte es sich damals zur Aufgabe gemacht, einen Performance-Schuh zu entwerfen, der maximale Stabilität bot, aber die Spieler trotzdem nicht einschränkte. Als Inspiration diente der NIKE Approach Hiking Boot, dem der Air Force 1 seine unverwechselbare, stiefelartige Silhouette verdankt.


NIKE verpflichtete zur Markteinführung sechs der erfolgreichsten Basketball-Spieler der frühen 80er, den Air Force 1 auf dem Spielfeld zu tragen – daran, dass der Schuh dank der „Original Six“ ein voller Erfolg werden würde, bestand kein Zweifel. Doch niemand bei NIKE war sich im Klaren darüber, dass man hier einen Schuh in der Hand hielt, der abseits des Courts Generationen von Sneakerheads prägen würde – und so wurde der Schuh nach nur zwei Jahren eingestellt.

 

 


Doch der Air Force 1 war nicht nur bei Streetballern aufgrund seiner Robustheit beliebt. Vor allem an der US-Ostküste entwickelte sich der AF1 zu einem Must-have und NIKE gab schließlich der Nachfrage der Fans nach und brachte den Air Force 1 im Jahr 1986 als weltweit ersten Retro-Schuh zurück auf den Markt. Ob Jay Z und sein Roc-A-Fella Camp, D.I.T.C. oder das gesamte Bad Boy Records-Roster – wer in den 90er-Jahren NYC repräsentierte, hatte den Air Force an den Füßen. Ab 2010 etablierte sich der Air Force 1 als fester Bestandteil von Hip-Hops Kleiderschrank. Sei es Kanye, Drake oder dem A$AP Mob. Jeder große Rap-Künstler blickt auf mindestens einen ikonischen Moment in einem NIKE Air Force 1 zurück. 

 

 

Auch 35 Jahre nach seinem ersten Release ist der Air Force 1 ein unangefochtener Streetwear-Klassiker und wird in absehbarer Zeit auch nicht aus den Regalen verschwinden. Über 2000 Colorways, unzählige Customs und ständig neue Modelle sprechen eine eindeutige Sprache. Der NIKE Air Force 1 gehört in jede Sneaker-Collection. Damals wie heute! 

All Time Classic

Der NIKE Air Force 1, ein absoluter Klassiker in der Hip-Hop und Street-Szene. Er ist in allen Altersklassen vertreten und steht dank der vielen verschiedenen Farb-Kombis für absolute Wandlungsfähigkeit! In Low, Mid oder High und im klassischen, weißen Colorway gehalten - für einen gelungenen Old School-Look! Die Performance ist und bleibt fresh - Dämpfung dank NIKE Air Element, Grip dank Gummiaußensohle und Belüftung dank Perforationen im strapazierfähigen Leder-Upper!
 

And the Legend Continues

NIKE Air Force 1 ist unbestritten eine Streetstyle-Legende, doch die Wurzeln dieser ikonischen NIKE Silhouette liegen auf dem Court. Der Air Force 1 wurde ursprünglich als Basketball-Performance Schuh entwickelt und feierte, vor allem Mitte der 80er, große Erfolge auf dem Spielfeld. Zur Saison 1982/83 verpflichtete Nike sechs Star-Spieler der erfolgreichsten NBA-Teams. Sie wurden die „Original Six“, die ersten Spieler, die den NIKE Air Force 1 auf dem Spielfeld tragen durften. Die „Chosen Ones“ waren Moses Malone und Bobby Jones von den Philadelpha 76ers, Michael Cooper und Jamal Wilkes von den L.A. Lakers sowie Calvin Natt und Mychal Thompson von den Portland Trail Blazers. Pünktlich zum 35. Geburtstag des Basketball-Klassikers ist NIKE zurück auf dem Hardwood und versorgt als offizieller Hauptausrüster NBA-Spieler und Fans gleichermaßen mit neuen Jerseys, Shirts, Hoodies, Trainingsjacken und Accessoires. Passend zu den Jerseys gibt es den Air Force 1 Low bei SNIPES ab sofort in der NBA Sonderedition mit dem NBA Logo an der Ferse sowie passenden Laces im NIKE-Tape Look im schwarzen, weißen und blauen Colorway.

Suede to Gum

Zum 35. Geburtstag kriegt die Frauenversion des Air Force 1 Low von NIKE ein besonderes Makeover spendiert. Für den anstehenden Herbst kommt NIKEs Basketballklassiker mit einem samtweichen Wildleder-Upper in Khaki oder zartem Rosa auf einer natürlichen Gumsole daher. Abgerundet wird das Ganze mit roségoldenen Ösen und farblich zum Upper passenden Laces.

 

-1 -1 1.0 0.0 unknown mobile unknown